Direkt zum Seiteninhalt, zur Hauptnavigation, zur Fußzeile.

"Dinge, die leben. Ideen, die man sehen kann. Menschen, die man nie vergißt."

12.12.2015

Islam-Vierteiler auch 2015 ständig im Programm

Achtunddreißigmal wurden allein im Jahr 2015 Folgen unserer Doku-Reihe "Gesichter des Islam" in Sendern der ARD und des Schweizer Fernsehens ausgestrahlt. Damit nähern wir uns der Marke von 13 Millionen Zuschauern für den Vierteiler.

19.11.2015

Langzeitdokumentation für die Pansuevia abgeschlossen

Nach vier Jahren Bauzeit ist die neue sechsspurige Autobahnstrecke Ulm-Augsburg fertig - ebenso der Film über Bau und Betrieb der Strecke. Auftraggeber war die Pansuevia, eine Arbeitsgemeinschaft von HOCHTIEF und STRABAG.

07.10.2015

MFG Filmförderung Baden-Württemberg fördert die Entwicklung eines neuen internationalen Mehrteilers: "Fußball. Das Weltspiel"

Die Jury der MFG Filmförderung hat Schwenk Film eine der im Doku-Bereich seltenen Entwicklungsförderungen zugesprochen. Es geht um den Fußball - und dabei "um alles und was dahintersteckt - zwischen Sport, Markt, Wissenschaft und Emotion". Der aufwendige, unterhaltsame Mehrteiler soll - nach "Rätsel der Berge", "Messners Alpen" und "Gesichter des Islam" - die erfolgreichen Doku-Reihen der Schwenk Film fortführen.

01.07.2015

"Future Works" und "Steppenlauf" mehrfach wiederholt

Zwei der von Schwenk Film produzierten Filme aus der Reihe "Junger Dokumentarfilm" (SWR und MFG Filmförderung) werden 2015 mehrfach wiederholt. "Steppenlauf - der olympische Traum auf Mongolisch": 25.02. in Eins Festival, 05.07. in EinsPlus. "Future Works - ein Film über Arbeit": 28.10. SWR, 15.11. EinsPlus.

30.01.2015

Dreharbeiten für den Imagefilm der "Akademie für gesprochenes Wort"

Das gibt es nur einmal in Deutschland: eine eigene Institution für alle Aspekte der mündlichen Sprache - in Kunst, Pädagogik, Wissenschaft und Beruf. Ein Schwerpunkt liegt auf dem eigenen künstlerisch-pädagogischen Sprecherensemble. Schwenk Film portraitiert die Akademie in einem kurzen und einem längeren Format für den Einsatz auf der Webseite und bei Veranstaltungen und in der Öffentlichkeitsarbeit. Die geplanten Dreharbeiten reichen bis in den Januar 2016.

13.11.2014

100 000 sehen unseren Jungen Dokumentarfilm "Steppenlauf" im SWR-Fernsehen

Nach den Festival-Auftritten beim Münchner DOK.fest und beim Filmfest Kitzbühel war nun auch die Fernsehpremiere von Anni Seitz' "Steppenlauf" ein Erfolg. Im vierzehnten Jahr der renommierten Reihe "Junger Dokumentarfilm" des SWR und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg wurden wieder Filme von Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg gezeigt. "Steppenlauf" mit den sensiblen und stimmungsvollen Portraits junger mongolischer Skilangläufer lief am 12. November 2014 im Dritten - mit ausgezeichneter Quote.

10.10.2014

Schwenk Film dokumentiert die "Internationalen Stuttgarter Stimmtage"

Die Welt der Stimme und des Sprechens in einmaliger Konzentration bei den 10. Internationalen Stuttgarter Stimmtagen war Anlass für die ersten Drehtage einer Filmdokumentation der Schwenk Film im Auftrag der "Akademie für gesprochenes Wort". Alle zwei Jahre bietet die Akademie bei ihren Stimmtagen in der Stuttgarter Musikhochschule hochkarätige Veranstaltungen internationaler Wissenschaftler, Künstler und Pädagogen - Workshops, Vorträge, Meisterklassen, Podiumsgespräche und künstlerische Auftritte. Gedreht wurden auch Interviews und Impressionen am Rande des Kongresses mit Teilnehmern aus vielen Ländern, Altersgruppen und Berufen.

04.07.2014

Imagefilm für STRABAG

Bei der Hauptversammlung 2014 der STRABAG AG, Köln, wurde unser neuer Imagefilm für das Unternehmen zum erstenmal gezeigt - mit eindrucksvollen Projekten aus dem Verkehrswegebau: Beton- und Asphaltdeckenfertigung auf Autobahnen und Flughäfen, komplexe innerstädtische Projekte, Mischanlagen und Pipelines.

02.11.2013

"FUTURE WORKS - ein Film über Arbeit" am 25.11.13 im SWR Fernsehen

Der SWR zeigt im November die neue Staffel des "Jungen Dokumentarfilms" - darunter auch "FUTURE WORKS", am Montag, 25.11., 23:30 Uhr. Der knapp 90-minütige Film ist eine Spurensuche, ein Kaleidoskop der Arbeit von heute und morgen. Regie führte Natasa von Kopp, Absolventin der Filmakademie Baden-Württemberg. Schnitt: Sven Kulik, Kamera: Wolfgang Busch. Herstellungsleitung: Jan Bullerdieck, Produzent: Hartmut Schwenk, Redaktion SWR: Gudrun Hanke-El Ghomri. Förderung: MFG Filmförderung Baden-Württemberg.

12.09.2013

"Bauen mit visionärer Kraft" - neuer Imagefilm für Züblin

Mit spektakulären Projekten und interessanten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird der neue Imagefilm der Ed. Züblin AG dem Firmenmotto "Bauen mit visionärer Kraft" gerecht: in Rem Kohlhaas' "De Rotterdam", Amsterdamer Metro-Tunneln, dem Frankfurter "Taunusturm" oder den beispielhaften Gebäuden des Züblin-Campus in Stuttgart. Der Film wurde in HD mit Kinoanmutung und mit dem Einsatz von Flugdrohnen gedreht. Eine englische Fassung ist in Vorbereitung.

13.03.2013

"Future Works" im Lichtblick-Kino Berlin

Unser Junger Dokumentarfilm "Future Works - ein Film über Arbeit" (SWR / MFG) läuft vom 28. März bis 3. April in Berlin, im Lichtblick-Kino, Kastanienallee 77, 030 44058179. TERMINE: Do 28 (17:30). Sa 30 und So 31 (je 18:00 - in Anwesenheit der Regisseurin Nataša von Kopp und des Filmteams), Mo 01 (17:30), Di 02 (17:30), Mi 03 (17:15).

11.11.2012

Film über die "Olgäle-Stiftung" hat Premiere im Porsche-Museum - Harald Schmidt moderiert

Die "Olgäle-Stiftung für das kranke Kind" um die Medizinerin Dr. Stefanie Schuster bringt jährlich rund eine Million Euro an Spenden und Benefizerträgen auf und unterstützt damit das Stuttgarter Olgahospital - das Kinderkrankenhaus "Olgäle" - entscheidend. Im Auftrag der Stiftung hat SCHWENK FILM zum 15-jährigen Jubiläum einen Film über ihre Arbeit gedreht. Bei Spenden-Galas und vielen anderen Gelegenheiten soll der Film informieren und für die Arbeit der Stiftung und der Spender begeistern. Premiere war am 10. November 2012 bei der Benefiz-Gala im Stuttgarter Porschemuseum, moderiert von Harald Schmidt. (Buch und Regie: Hartmut Schwenk. Kamera: Jacqueline Apel, Andreas Schäfauer. Schnitt: Birgit Oschwald. Sprecher: Norbert Beilharz. Gefördert durch die MFG Filmförderung Baden-Württemberg.)

22.06.2012

"Steppenlauf" - Dokumentarfilm über mongolische Olympioniken

Ein neues Projekt im erfolgreichen Programm "Junger Dokumentarfilm" der MFG Filmförderung und des SWR, mit Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg, ist der Film "Steppenlauf". Regisseurin Anni Seitz zeigt den Olympiatraum junger Skilangläufer - zwischen der mongolischen Steppe und der weiten Welt des internationalen Sports, zwischen Hirtentradition und Aufbruchsstimmung in der Mongolei. Dabei fehlt es eigentlich an allem – nur nicht an Motivation, Freude und Kampfgeist der Sportler. Für die jungen Mongolen engagiert sich der ehemalige deutsche Langläufer und Bundestrainer Georg Zipfel, der sich an seine eigenen Anfänge im Schwarzwald erinnert fühlt. Mit dem mongolischen Skiverband und dem Olympischen Komitee engagiert er sich für den Skilanglauf in der Mongolei – für Sportler wie den 15jährigen Usukhbayar oder die 22jährige Chinbatotgontseg. Der Film wird von Schwenk Film (ausführender Produzent Hartmut Schwenk) mit Seitz Film, München, koproduziert (Produzent Peter Seitz). Herstellungsleiter ist Jan Bullerdieck, Redakteurin des SWR Gudrun Hanke-El Ghomri. Die Dreharbeiten beginnen im Sommer 2012 in der Mongolei; Kamera: Florian Langanke.

01.04.2012

FUTURE WORKS in der Akademie der Künste Berlin

Eine Berliner Aufführung unseres Films über die Arbeit gibt es in der Akademie der Künste am 1. Mai, dem Tag der Arbeit. Die TV-Premiere im SWR Fernsehen steht noch bevor.

23.02.2012

Handke-Film am Burgtheater Wien, in Madrid und Barcelona

Unser Film über Peter Handke, "Der schwermütige Spieler" (Regie Peter Hamm), wird nach vielen anderen Stationen auch in Wien (Burgtheater), Madrid (Österreichisches Kulturforum) und in Barcelona (Teatre Lliure) gezeigt; in Barcelona zeigte auch der Regionalsender BTV Ausschnitte aus dem Film.

11.12.2011

Schwenk Film realisiert Projektfilme für Pansuevia – Strabag/Hochtief

Der sechsspurige Ausbau der Autobahn A8 Ulm-Augsburg bis 2015 - mit umfangreichen Erd- und Fahrbahnarbeiten - und der komplette Betrieb und Service sind die Aufgabe der Pansuevia GmbH. Schwenk Film wurde vom Unternehmen der Strabag AG und der Hochtief AG mit einer Langzeitbeobachtung und aktuellen Filmen beauftragt. Die Dreharbeiten haben im Sommer 2011 begonnen.

09.10.2011

"Schätze der Welt - Drottningholm" beim Archäologie-Filmestival auf der Mainau

Bei der Eröffnung des Archäologie-Filmfestivals Bodensee im Palmengarten der Insel Mainau wird am 18. Oktober 2011 unser Film über das Stockholmer Schloss Drottningholm gezeigt (Regie Hartmut Schwenk). Der fünfzehnminütige Film aus der Reihe "Schätze der Welt" läuft als Reverenz an Lennart Graf Bernadotte, Gründer der Park-Insel Mainau und Koproduzent des legendären "Kon-Tiki"-Films.

23.09.2011

Über elf Millionen Zuschauer für "Gesichter des Islam"

Nach 30 Ausstrahlungen haben über elf Millionen Zuschauer die Fernsehreihe "Gesichter des Islam" gesehen. Allein der BR hatte bei seiner Ausstrahlung im August-Abendprogramm 1,35 mio Zuschauer; in der ARD hatten sich fast sechs Millionen in die Vielfalt, die Faszination und die Probleme des Islams einführen lassen. Die internationale Fassung ist bisher in Indonesien, Slowenien und den Benelux-Ländern zu sehen. Die Koproduktion von Schwenk Film mit dem SWR und weiteren sechs ARD-Sendern, ARTE, ORF und dem Schweizer Fernsehen wurde von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg maßgeblich unterstützt.

30.08.2011

"Mont Blanc - Gefahr im Gletscher" beim Bergfilm-Festival Tegernsee

Unsere Mont-Blanc-Dokumentation "Gefahr im Gletscher" wird erneut beim Tegernseer Bergfilmfestival gezeigt: 20.10.2011, 17 Uhr im Barocksaal. Der Film wurde von Schwenk Film mit Gédéon Programmes (Paris) für die ARD und Sender in Frankreich, Großbritannien, USA und Japan produziert und mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Buch: Rolf Schlenker und Hartmut Schwenk, Regie: Liesl Clark.

28.07.2011

"Messners Alpen" über 35 mal im Fernsehen - jetzt auch im Iran

Unser Dreiteiler "Messners Alpen" hat mehr als zehn Millionen Zuschauer gefunden. Nach 35 Ausstrahlungen in der ARD, in Dritten Programmen, Phoenix, sowie in Frankreich, Großbritannien, Österreich, Italien und Finnland übernimmt nun auch das iranische Fernsehen die Reihe mit Reinhold Messner.

07.06.2011

Handke-Film "Der schwermütige Spieler" bei den Salzburger Festspielen

Unser Dokumentarfilm über den Schriftsteller Peter Handke, "Der schwermütige Spieler", wird beim Fest zur Eröffnung der Salzburger Festspiele gezeigt (24. Juli 2011). Der 90-minütige Film wurde bereits mehrfach von ARTE, SWR, 3Sat und ORF ausgestrahlt. (Regie Peter Hamm, Kamera Bodo Kessler, Schnitt Sylvia Seuboth-Radtke, Redaktion Martina Zöllner (SWR), Produzent Hartmut Schwenk).

31.05.2011

Musik- und Roadmovie "Country Road" ausgezeichnet

Christopher Mosselmans Diplomfilm "Country Road", produziert 2010/2011 in Zusammenarbeit mit Schwenk Film, hat bei der Leistungsschau "Twilights" der Filmakademie Baden-Württemberg den Publikumspreis gewonnen. 2010 war das Projekt schon mit einem Caligari-Förderpreis der Filmakademie ausgezeichnet worden. Das "Roadmovie" des jungen Dokumentarfilmers und Musikers, der als Kind einige Jahre in Texas verbracht hat, führt quer durch die USA, von Los Angeles über den amerikanischen Südwesten und Süden bis nach Virginia und New York. Der 90-minütige Dokumentarfilm (Kamera Niklas Zidarov, Schnitt Christoph Gripentrog) zeigt spontane, gehaltvolle, stimmungsvolle Begegnungen mit Musikern und allerlei anderen Menschen am Weg. Sie erzählen Geschichten, kochen, ernten, beten, fahren, frisieren... Und sie machen vielfältige und stimmungsvolle Musik.

05.02.2011

1,5 Millionen Zuschauerschnitt für "Gesichter des Islam" im Ersten

Die "Gesichter des Islam" hatten in der ARD sehr gute Einschaltquoten. Die vier Folgen wurden im Schnitt von jeweils fast 1,5 Millionen Zuschauern gesehen. Der Deutsche Kulturrat legte die "großartige Dokumentationsreihe … allen Interessierten wärmstens ans Herz". Viele Zeitungen und Programmzeitschriften, darunter auch der Branchen-Newsletter „in medias res" (medien.region-stuttgart.de/services/publikationen/newsletter-in-medias-res/) brachten ausführliche Ankündigungen und Bildfolgen. Weitere Ausstrahlungen und Informationen auf der aktuellen Islam-Seite des Ersten (www.daserste.de/islam).

02.11.2010

"Gesichter des Islam" ab 14. November im Ersten

Nach über zwei Jahren Produktionszeit wird unser Vierteiler "Gesichter des Islam" nun im Ersten Programm der ARD ausgestrahlt. Die Sendetermine sind sonntags, 17:30 Uhr, am 14., 21. und 28. November sowie am 5. Dezember 2010. Das Schweizer Fernsehen beginnt am 21.11.10 mit der Ausstrahlung. Die Dritten Programme sowie ARTE und der ORF senden eine Langfassung der Reihe (4x45 min.) ab Januar 2011: SWR ab 09.01.11, NDR ab 16.01., RBB ab 17.01., BR und WDR im Frühjahr 2011.

07.10.2010

ARD-Pressekonferenz zu "Gesichter des Islam" am 14.10.10 in Hamburg

Bei einer Pressekonferenz im Hamburger Literaturhaus stellt die ARD am 14. 10. 2010 das vierteilige Projekt "Gesichter des Islam" vor. Dabei wird die erste Folge der Reihe - "Glaube und Kultur" - gezeigt. Anwesend werden u.a. die Kulturchefs des SWR und des WDR sein, Egon Meyer und Matthias Kremin, die federführenden Redakteure Uwe Bork und Reinhard Baumgarten, sowie Regisseur Hannes Schuler, Produzent Hartmut Schwenk und Herstellungsleiter Jan Bullerdieck. Sendestart ist der 14.11.2010, 17:30 Uhr im Ersten.

15.07.2010

Country Road - Spurensuche mit Musik

Am 23. Juli starten Christopher Mosselman und sein Team von aktiven Musikern und Filmstudenten der Filmakademie Baden-Württemberg zu einer Drehreise quer durch Amerika. Das Filmprojekt „Country Road“ ist ein Roadmovie mit Musik - Begegnungen mit Musikern und ihrer gesellschaftlichen Realität in vielen Facetten. "Country Road" wird von der Filmakademie Baden-Württemberg, dem Caligari-Preis und von Schwenk Film unterstützt.

05.06.2010

"Une vie pour les alpes" - "Messners Alpen" erneut in France 5

Unser Dreiteiler "Messners Alpen" wird nach mehreren Wiederholungen im deutschen Fernsehen auch in Frankreich erneut wiederholt: France 5 zeigt "Une vie pour les alpes" - so der französische Titel - ab 7. Juni 2010 jeweils montags um 23:05 Uhr.

31.05.2010

Islam-Dreharbeiten in Saudi-Arabien erfolgreich beendet

Mit Drehs in Mecca, Jeddah, Riyadh und in der saudischen Wüste sind nach zehn Monaten die Dreharbeiten für unsere Dokumentarreihe "Gesichter des Islam" abgeschlossen. Regisseur Hannes Schuler und Cutter Jens Greuner bearbeiten für die verschiedenen Fassungen der "Gesichter des Islam" über 80 Stunden HD-Filmmaterial.

13.03.2010

"Gesichter des Islam" - auch als Buch

Der Stuttgarter Theiss Verlag publiziert im Oktober 2010 ein attraktives Buch zu den Filmen der ARD-Serie "Gesichter des Islam". Autor ist Reinhard Baumgarten, Islamwissenschaftler, ehemaliger Hörfunkkorrespondent in Kairo und Redakteur des SWR. Hartmut Schwenk ist Herausgeber des Buchs, das im Oktober 2010 erscheint. Die Filme entstehen zur Zeit in Koproduktion von Schwenk Film mit SWR und ARD, Arte, ORF und Schweizer Fernsehen, maßgeblich unterstützt durch die MFG Filmförderung Baden-Württemberg.

02.02.2010

"Gesichter des Islam" - Vierteiler für ARD und ARTE in Produktion

Intensive Begegnungen prägen unseren Vierteiler "Gesichter des Islam" - mit Imamen und Gemeindepflegerinnen, Handwerkern, Bauern, Wissenschaftlern, Lehrern und Schülern, im Alltag und bei Festen, in mittelalterlichen Märkten und modernen Universitäten - quer durch die islamische Welt. Die Koproduktion von Schwenk Film mit dem SWR und weiteren sechs ARD-Sendern, ARTE, ORF und dem Schweizer Fernsehen wird von der MFG Filmförderung maßgeblich unterstützt. Die Dreharbeiten laufen seit August 2009 und noch bis zum März 2010. Aktuelle Drehs: eine Rede des US-ägyptischen Chemie-Nobelpreisträgers Prof. Ahmed Zewail in der Kairoer Oper und ein ausführliches Interview mit ihm in Alexandria. Darauf folgte ein ausführlicher Dreh in Java, Indonesien. – Die ARD sendet den Vierteiler wöchentlich ab 14. November 2010.

10.11.2009

"The Mystery Caves of Mustang" - SCHWENK FILM koproduziert internationalen Expeditionsfilm

"Secrets of Shangri-La - The Mystery Caves of Mustang" ist ein internationales Projekt von SCHWENK FILM im Bereich Abenteuer und Wissenschaft. Emmy-Preisträgerin Liesl Clark, die für Schwenk Film, ARD, NHK, France 5, Gédéon, WGBH und Channel 4 schon "Mont Blanc - Gefahr im Gletscher" realisiert hat, ist die Autorin und Regisseurin des spannenden Dokumentarfilms, gedreht auf HDTV. "The Mystery Caves of Mustang" dokumentiert Expeditionen in die höchstgelegenen Höhlen im Norden des alten Königreichs von Mustang in Nepal - Schauplatz vielfältiger vergangener Besiedlungen und Kulturen des alten Tibet, und Fundort großartiger Schätze aus Kunst und Alltag u.a. des 12. bis 14. Jahrhunderts. Die Lage der Höhlen in Felswänden, in 4300 Metern Höhe, die extreme Brüchigkeit des Gesteins und die Einschränkungen durch das Königshaus haben sie Hunderte von Jahren unzugänglich gemacht. Funde der Voraus-Expedition, u.a. tibetische Manuskripte und ausgedehnte Buddha-Wandmalereien aus dem 12. Jahrhundert, wurden weltweit beachtet, u.a. von der New York Times und von "Spiegel-Online". SCHWENK FILM ist Partner von National Geographic TV und Sky Door Productions (USA), National Geographic Television International (UK) sowie von France 5. Der französische Sender strahlte einen Zweiteiler von insgesamt 140 Minuten aus.

02.10.2009

"Mont Blanc": Ausschnitte im Gletscher-Museum

Das Multimedia-Museum "Jardin des Glaciers", Quebec, Kanada, hat Ausschnitte aus unserer Produktion "Mont Blanc - Gefahr im Gletscher" in seine Ausstellung übernommen.

08.08.2009

US Travel Channel dreht mit Schwenk Film in Stuttgart

Der US Travel Channel (Scripps Networks) machte für seine Reihe "World Wide Tribe" in Stuttgart Station und drehte eine Woche lang mit einem Team von Schwenk Film (Producer: Pascal Nothdurft) in Stuttgart und Zürich. Das zwölfköpfige US-Team kam auf Empfehlung der Kollegen der Serie "The Amazing Race" (CBS), die ebenfalls mit Unterstützung von Schwenk Film in Stuttgart gedreht hatten.

14.06.2009

ORF sendet "Messners Alpen"

Auch in Österreich sind "Messners Alpen" zu sehen: ORF 2 sendet an drei Sonntagen ab 14.6.09, jeweils um 17:05.

10.06.2009

Umfassende TV-Dokumentation „Gesichter des Islam“ für ARD und ARTE in Produktion (Arbeitstitel war "Profile des Islams")

Nach über einem Jahr Entwicklungszeit realisiert Schwenk Film vom Sommer 2009 bis zum Herbst 2010 für das Erste eine vierteilige TV-Dokumentation über den Islam. Für das Samstagabendprogramm von ARTE entsteht eine 90-Minuten-Dokumentation. Die Koproduktion mit sieben ARD-Sendern unter Federführung des SWR (mit WDR, BR, NDR, RBB, RB und SR), sowie mit ARTE, ORF und SF wird von der MFG Baden-Württemberg maßgeblich gefördert. Regie führt Hannes Schuler, Hartmut Schwenk ist Produzent und Autor. Gedreht wird auf High Definition (HD) u.a. in der Türkei, im Iran, in Ägypten, Marokko, Saudi-Arabien, Spanien und Deutschland.

09.06.2009

FUTURE WORKS – Junger Dokumentarfilm mit SWR und MFG in Produktion

Nataša von Kopps Erstlingsfilm „Worldstar“ über den tschechischen Fotografen Miroslav Tichy wurde auf über zwei Dutzend Festivals in Europa und den USA gezeigt und siebenmal ausgezeichnet. Mit Schwenk Film realisiert die Regisseurin jetzt einen Dokumentarfilm über die Zukunft der Arbeit unter dem Titel „FUTURE WORKS“. Partner des „Jungen Dokumentarfilms“ sind die MFG Baden-Württemberg und der SWR. In dieser Reihe für Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg hat Schwenk Film schon den erfolgreichen Film „Storytelling Man“ mit Henning Mankell produziert (Regie David Spaeth).

03.04.2009

"Messners Alpen": Fernsehen, Festivals, Weltvertrieb

Nach den Ausstrahlungen im deutschen Fernsehen (im Ersten der ARD, in Dritten Programmen, in Phoenix und Eins Festival) sowie bei France 5 und S4C Wales sind "Messners Alpen" nun auch von RAI Bozen und YLE Finnland gesendet worden. Auch der ORF übernimmt die dreiteilige Reihe in sein Programm. Bei den Bergfilm-Festivals von Graz und Tegernsee standen "Messners Alpen" im Wettbewerbsprogramm. Beim IFIF-Festival in Idanha-a-Nova (Portugal) gab es eine Sondervorführung. Den Weltvertrieb hat Telepool übernommen.

13.03.2009

Hartmut Schwenk interviewt Daniel Barenboim für ARD Buffet

Dirigent und Pianist Daniel Barenboim, Karl Kardinal Lehmann, ARD-Moderatorin Sandra Maischberger, Achttausender-Bezwingerin Gerlinde Kaltenbrunner und der ehemalige Innenminister Gerhart Baum waren Interviewpartner für neue Folgen der Kurzfilmreihe "Das ist mir wichtig", die SCHWENK FILM seit 2004 für das TV-Magazin "ARD Buffet" produzierte. Mit dabei waren auch schon Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard, Olympiasiegerin Kati Wilhelm, Hollywood-Regisseur Roland Emmerich, die Geigerinnen Anne Sophie Mutter und Julia Fischer, Schriftsteller Henning Mankell, die Musiker Konstantin Wecker und Peter Maffay, die Moderatoren Dietmar Schönherr, Maybritt Illner u.v.a.

03.10.2008

Goldener Löwe für Lachenmann - Filmportrait bei Festivals und im Fernsehen

"…wo ich noch nie war", das eindrucksvolle Filmdokument über den Komponisten Helmut Lachenmann, ist seit seiner Stuttgarter Premiere im Juli 2006 bei zahlreichen Festivals und Veranstaltungen gezeigt worden: bei Wien Modern, bei doku.arts in Berlin, beim Dokfest in Rom und beim Festival von Asolo, in den Goethe-Instituten von New York, Los Angeles und Tokio, in den Akademien der Künste von Berlin und München sowie bei den Schwetzinger Festspielen. Eine Fernsehausstrahlung im Dritten Programm steht bevor. Bettina Ehrhardts brillantes Portrait des renommierten Komponisten - der im Oktober 2008 von der Biennale Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde - konnte durch das Engagement der MFG Filmförderung Baden-Württemberg auf HD und in Kinolänge realisiert werden. "…wo ich noch nie war" wurde von bce Film, München, in Koproduktion mit Schwenk Film produziert.

28.09.2008

"Profile des Islams" - gefördert durch die MFG Filmförderung

Für die Produktionsvorbereitung eines TV-Mehrteilers "Profile des Islams" (Arbeitstitel) wurde SCHWENK FILM von der Jury der MFG Filmförderung Baden-Württemberg ein Förderbetrag von 40 000 Euro zugesprochen. Das Ziel ist eine umfassende, aktuelle Fernseh-Dokumentarreihe über religiöse, kulturelle, gesellschaftliche und politische Aspekte des Islams.

26.09.2008

Industriefilmpreis für Siller/NOTES-Imagefilm

Beim 16. ITVA-Festival im September 2008 wurde unser HD-Image- und Produktfilm für einen Industriekunden mit einem "State-of-the-Art-Award" ausgezeichnet. NOTES Siller GmbH & Co KG – mit der Marke adNOTES ­ - Ideas that stick – produziert besonders hochwertige, individuell gedruckte Werbemittel aus Papier und Folie. Das Spezialgebiet sind klebende, wiederablösbare Produkte wie Haftnotizen, Mousepads, POS-Werbemittel etc.), meist für große Markenartikler. Bei der größten Branchenmesse PSI in Düsseldorf, bei der Produktion in Schwäbisch Hall, sowie im Studio entstanden die Aufnahmen auf hochauflösendem HDTV für den neuen Imagefilm des Unternehmens - eine besonders attraktive Mischung aus stimmungsvollen, reportageartigen Szenen und eleganten Produktaufnahmen (Kamera Andreas Schäfauer und Dieter Stürmer, Schnitt Birgit Oschwald, Grafik Frederik Ring). Der Film wird bei Messen, Firmenpräsentationen, im Internet und als DVD-Werbemittel eingesetzt.

28.08.2008

"Gewissensfragen" - neue Folgen der Magazinserie

Der Jurist und Mediziner Dr. Dr. Rainer Erlinger ist der Protagonist einer Reihe von Kurzfilmen, die SCHWENK FILM seit Ende 2007 für das TV-Magazin "ARD Buffet" produziert. SZ-Kolumnist Rainer Erlinger beantwortet praktische Moralfragen auf seine besondere Art: realitätsnah, tiefgründig und oft mit einem Augenzwinkern.

25.05.2008

"Messners Alpen" als DVD-Edition der "Kinowelt"

Unser dreiteiliger Film über die Faszination und die Zukunft der Alpen ist als DVD-Edition überall im Handel. "Messners Alpen" erscheint beim renommierten Vertrieb Kinowelt – in einer Reihe mit den erfolgreichsten internationalen Naturdokumentationen wie "Deep Blue", "Mikrokosmos", "Nomaden der Lüfte", "Die Reise der Pinguine" oder "Am Limit". "Messners Alpen" wird als DVD-Edition mit exklusivem Bonusmaterial und einem informativen Booklet für ca. 18 Euro angeboten (2 DVDs). Zum Bonusmateral gehören eine Zusammenstellung der schönsten Flugaufnahmen sowie ein exklusives einstündiges Interview, das Hartmut Schwenk mit Reinhold Messner auf dessen Museumsburg Sigmundskron bei Bozen geführt hat.

09.01.2008

Starkes Presseecho auf "Messners Alpen"

"Messners Alpen sind ein Paradies. Eines, aus dem der Mensch sich nicht vertreiben lässt (...) Davon eine Ahnung zu geben, nicht in nostalgischem Rückblick, sondern in einer kritischen Vorausschau, ist das Verdienst von „Messners Alpen“. Stefan Fischer in der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG, 29.12.07 ––––– "Über Silvester zeigt das Erste die dreiteilige Doku "Messners Alpen", die kräftig mit den romantischen Klischees aufräumt … wirklich gelungen! … Natürlich funktioniert diese Reise allein schon wegen der fantastischen Bilder, wenn die Kamera im Hubschrauber über die schneebedeckten Hänge rast oder am Boden voller Sorgfalt einsame Klöster und verlassene Dörfer ins Bild setzt. … So ausgewogen, unterhaltsam und lehrreich ist selbst die ARD in ihren Reportagen nur selten." Peer Schader in STERN.de, 27.12.07 ––––– "Der ambitionierte Dreiteiler „Messners Alpen“ … wagt - das läßt ihn weit über moderne Bergfilme hinausragen - in 135 Minuten den Versuch einer Gesamtschau. Messners Alpen - seine starken Bilder können die große Leinwand füllen, kommen aber direkt ins Fernsehen. (…) „Messners Alpen“ ist als Koproduktion von 16 europäischen Partnern entstanden – solche Großprojekte vertraut man gemeinhin den ganz Großen der Branche an, nicht kleinen Stuttgarter Firmen." Thomas Klingenmaier in der STUTTGARTER ZEITUNG, 28.12.07 ––––– "Die Orte der Stille sind ebenso sorgfältig in Szene gesetzt wie die spektakulären Ereignisse. (…) Viele wunderbare Naturaufnahmen und schöne Flugbilder." Fritz Wolf in epd MEDIEN, 9.1.08 ––––– "Gipfel in High Definition – beeindruckender Fernseh-Dreiteiler „Messners Alpen“. (…) Ein packendes Erlebnis, gerade weil er die Probleme der Bergwelt und ihre Zukunftsperspektiven anhand von Lösungsansätzen anspricht. (…) Spektakuläre Bilder in Kinoqualität, die man in dieser Brillanz nicht häufig sieht." Kay Hoffmann in „FILMECHO/ FILMWOCHE 49/07 ––––– "Eine sich ständig wandelnde Kulturlandschaft, auf atemraubende Weise gefilmt … Eine prachtvolle dreiteilige Dokumentation über die Berge." Stefan Ruzas in MONTE-WELT.com ––––– "Gelungener Mix aus Wissenschaftsdoku und Porträt mit interessanten Begegnungen und eindrucksvollen Bildern." TV SPIELFILM, 26/07

02.01.2008

Publikumserfolg für "Messners Alpen" im ERSTEN

Insgesamt 5,5 Millionen Zuschauer haben im Feiertagsprogramm der ARD die drei Folgen von "Messners Alpen" gesehen. Die Einschaltquoten lagen zwischen 8,1 und 10,4%. Dabei behaupteten sich die Filme gegen starke Konkurrenz auf den anderen Sendern - so am 30.12. gegen die Vierschanzentournee und an Silvester gegen vier attraktive Spielfilme.

24.11.2007

Premiere von "Messners Alpen" mit Reinhold Messner, Wieland Backes und 400 Gästen

Der große Kinosaal des Stuttgarter Metropol war bis zum letzten Platz gefüllt, als am 23. November 2007 "Messners Alpen" zum ersten Mal gezeigt wurde - mit einer brillanten HD-Kinoprojektion auf der großen Leinwand. Im Gespräch mit Nachtcafé-Moderator Wieland Backes beeindruckte Reinhold Messner mit seinen engagierten Kommentaren und Visionen für die Zukunft der Alpen. Produzent Hartmut Schwenk dankte den Partnern, Protagonisten und Mitarbeitern des internationalen Projekts - den anwesenden Vertretern der Koproduzenten, der Filmförderungen und ihrer Gremien und den Teammitgliedern, unter ihnen Regisseur Herbert Habersack und Erster Kameramann Sepp Neuper.

Zum Seitenanfang